Die Rabenklasse im 3. Schuljahr!

Das sind WIR

Ann Sophie, Anna, Annika, Brendan, Cedric, Christian, Faye, Geraldine, Gioia, Isabell, Jana, Jens, Lavina, Lea, Lena, Marie, Mirco, Nele, Nora, Philipp, Rosalie, Sinja, Sofia,Vanessa

Unsere LEHRERINNEN

Frau Menning ist unsere Klassenlehrerin. Ab diesem Schuljahr haben wir eine ganze Menge unterschiedlicher Lehrerinnen:  Frau Liebisch-Wiggert und Frau Claßen in Mathematik, Frau Pechstein in Englisch, Frau Peters in Sport,  Frau Rösner in Kunst, Frau Kuhlmann in Bewegung.

Und ganz neu kommt jetzt Frau Leuf dazu. Mit ihr werden wir 1 x in der Woche trommeln!!!

Der neue KLASSENRAUM

Wir sind umgezogen! Unser Raum ist jetzt der Raum 0.5 im Erdgeschoss. Wir schauen jetzt auf den Parkplatz und haben immer viel Sonne (wenn sie scheint :-))) Er ist daher sehr hell, etwas kleiner als der vorherige Raum aber schön und gemütlich!

Neuigkeiten

1. LERNZEIT

 

Seit diesem Schuljahr gibt es keine Hausaufgaben wie bisher, sondern LERNZEIT in der Schule. Das Foto oben zeigt die Regeln. An vier Tagen in der Woche arbeiten wir mit Aufgaben, die wir in unseren neuen LERNPLANER am Anfang der Woche eintragen.

 

Für zu Hause gibt es die LERNZEIT-PLUS. Da üben und vertiefen wir das, was wir in der Schule gelernt haben, machen Plakate für den Unterricht, forschen, sammeln Material zu einem Thema!

2.WETTER im Sachunterricht

Im Sachunterricht haben wir uns intensiv mit dem Thema WETTER beschäftigt. Jetzt kennen wir uns mit verschiedenen Wolkenarten aus, können das Wetter beobachten, die Temperatur messen, kennen die Himmelsrichtungen, können das Himmelsrichtungenkreuz aufmalen und Wetterkarten "lesen". Wir wissen jetzt welche Niederschläge es gibt und wie Hagel entsteht. Und noch einiges mehr.

3. Laternen St.Martin

 

Das sind unsere Laternen, auf die wir sehr stolz sind!!! Gemeinsam hatten wir abgestimmt und uns für eine AQUARIUM-LATERNE entschieden. Frau Rösner hat uns gezeigt, wie man die Seitenteile gestaltet, Frau Menning hat das Aquarium gebaut und 5 Eltern haben mit uns gemeinsam alles zusammen geklebt. Ein herzliches DANKESCHÖN an die Helfereltern!

Jetzt freuen wir uns auf das St. Martinsfest am Samstag, den 11.11.2017 mit Laternenumzug, Martinsfeuer, Schulfest und mit der Süßtüte :-))

 

4. LESE-STUNDE und BÜCHEREI-Stunde

Wir freuen uns auch sehr darüber, dass uns in diesem Schuljahr immer noch nette Eltern unterstützen und  jede Woche mit uns lesen. Auch dafür sagen wir ganz herzlich DANKESCHÖN den Leseeltern  und den Büchereihelferinnen für ihre monatliche Büchereistunde!

Erlebnisse aus dem zweiten Schuljahr

Schaut mal weiter unten, da erfahrt ihr einiges über unsere Klasse und unsere Erlebnisse

Das waren schöne Ereignisse im 1. Halbjahr:

  • Sponsorenlauf am 16. September für unser Zirkusprojekt im Juni 2017 (Fotos s.u.)
  • Einkauf auf dem Markt in Grefrath kurz vor dem Erntedankfest 2016 (Fotos s.u.)
  • Sankt Martin, mit Umzug und Fest auf dem Schulhof am Samstag 5. November 2016
  • Projekttag „Advent“ am 29. November 2016
  • Das Nikolausfrühstück am 6. Dezember 2016 mit den Eltern
  • Das Weihnachtsmärchen in Straelen
    „Die drei Männlein im Walde“ am 15. Dezember 2016
  • Das Eislaufen mit allen 2. Schuljahren am 30. Januar 2017
Sommer 2017

Lesenacht vom 13. auf den 14.Juli 2017

Endlich war es soweit - die Lesenacht in der Schule stand an.Die Kinder der 2c waren schon den ganzen Tag kribbelig. Um 19 Uhr wurden in 2 Räumen die Nachtlager aufgebaut, anschließend trafen sich alle Kinder, Frau Trienekens und Frau Wilschrey als helfende Mütter sowie Frau Liebisch-Wiggert im Gruppenraum. Dort wurden noch einmal der Ablauf und die wichtigsten Regeln besprochen.
Dann ging es los: In der Bücherei zeigte Frau Liebisch-Wiggert ein Bilderbuchkino und las dazu vor, in dem Gruppenraum bastelten die Kinder unter der Anleitung der beiden Mütter tolle Lesezeichen. Nach ca. 40 Minuten tauschten die Gruppen. Um 21.15 Uhr ging es dann zum Spielplatz in den Park, hier konnte zu ungewohnter Uhrzeit noch einmal gespielt und getobt werden. Als es dunkel wurde, führte Frau Trienekens die 2c durch den Park - gut, dass alle Kinder Taschenlampen dabei hatten! Wieder in der Schule angekommen hieß es "Katzenwäsche", Zähne putzen und ab in die Schlafsäcke. Bis 23.30 Uhr durften die Kinder jetzt noch mit ihren Taschenlampen in ihren Büchern lesen, dann sollte Nachtruhe sein.
Natürlich funktionierte dies nicht sofort, doch schließlich kehrte Ruhe ein.
Bis 06.40 Uhr war kein Mucks mehr aus den Schlafräumen zu hören, dann hieß es aufstehen!!! Das Aufräumen der Nachtlager klappte prima, so dass sich alle um 8 Uhr -müde aber glücklich und zufrieden- zum Frühstück im Klassenraum treffen konnten. Das war ein toller Start in die Sommerferien!

März 2017

Marienkäfer, Marienkäfer

(Projekttag „Frühling“)

Am 7. März flogen bei uns die Marienkäfer …  Nein zunächst erst einmal nicht!!!
Unser Marienkäfer (ein niedliches Stofftier) hat sich erst einmal versteckt und  wollte erst gar nicht hervorkommen. Aber dann ist er mit uns in die 2b gekommen und hat sich das Bilderbuch „Der kleine Käfer Immerfrech“ vorlesen lassen. Die Geschichte war sehr lustig.

Anschließend haben wir überlegt, was wir schon über Marienkäfer wissen und was wir noch wissen wollen. Und dann haben wir losgelegt und  ganz viel gelesen  und geschnitten und geklebt und geschrieben und ein großes rotes Lapbook über den Marienkäfer zusammengestellt.

Als wir am Ende des Tages unsere Fragen vom Morgen noch einmal durchgelesen haben, konnten wir feststellen, dass wir (fast) alle beantworten konnten. Und wir waren sehr stolz auf unsere Lapbooks. Die waren wirklich sehr sehr schön geworden (Schaut mal auf die Fotos!)

Am nächsten Tag haben wir mit den Leseeltern noch eine Geschichte von zwei Marienkäferfreunden gelesen und viele Fragen in Partnerarbeit zum Marienkäfer beantwortet.
Dazu sind wir von einer Lesestation zur anderen gegangen und haben wie Detektive die Antworten gesucht und GEFUNDEN!!!

Jetzt sind wir Marienkäfer-Spezialisten und …. HATTEN GANZ VIEL SPASS!

Januar 2017

30. Januar 2017 – Eislaufen (Proben für Karneval auf dem Eis)

Am Montag, den 30. Januar sind wir zusammen mit der Klasse 2b und vielen Eltern zum Eisstadion gelaufen. Trotz des Nieselwetters hat es uns auch auf dem Außenring viel Spaß gemacht. Zwei Kinder von uns hatten bisher noch nie auf dem Eis gestanden. Doch nach 2 Stunden waren alle schon recht sicher und sind gut vorbereitet für Karneval auf dem Eis am 18. Februar 2017.

Tipp! Schaut mal weiter unten, da erfahrt ihr einiges über unsere Klasse und unsere Erlebnisse

Das waren schöne Ereignisse im 1. Halbjahr:

  • Sponsorenlauf am 16. September für unser Zirkusprojekt im Juni 2017 (Fotos s.u.)
  • Einkauf auf dem Markt in Grefrath kurz vor dem Erntedankfest 2016 (Fotos s.u.)
  • Sankt Martin, mit Umzug und Fest auf dem Schulhof am Samstag 5. November 2016
  • Projekttag „Advent“ am 29. November 2016
  • Das Nikolausfrühstück am 6. Dezember 2016 mit den Eltern
  • Das Weihnachtsmärchen in Straelen „Die drei Männlein im Walde“ am 15. Dezember 2016
  • Das Eislaufen mit allen 2. Schuljahren am 30. Januar 2017
September

29. September 2016 - Marktbesuch

Das war ein großes Erlebnis. Wir sind zum Markt gelaufen und haben in Gruppen eingekauft. Jede Gruppe hatte den Auftrag eine bestimmte Obstsorte zu kaufen und für das Restgeld konnten wir dann noch nach Herzenslust das holen, worauf wir besonderen Hunger hatten.

Am nächsten Tag haben wir dann alles klein geschnitten und nach dem Erntedankgottesdienst auf dem Schulhof alles ratzekahl aufgegessen – Total Lecker!!!!

16. September 2016 - Sponsorenlauf

Mit viel Elan sind wir Runde um Runde gelaufen. Wir freuen uns ja schon sehr auf das Zirkusprojekt! Unsere Sponsoren haben ordentlich gespendet. Dafür „Herzlichen Dank“!!!

Erlebnisse aus dem ersten Schuljahr

Unser Ausflug zur Dorenburg am 1. Juni 2016

Am Ende des letzten Schuljahres haben wir in der Dorenburg eine Zeitreise in die Vergangenheit gemacht. Wir haben uns so angezogen, wie die Jungen und Mädchen vor ungefähr einhundert Jahren.

Wie ihr auf den Fotos sehen könnt, sahen wir total komisch aus. Das Ungemütlichste waren die Holzschuhe. Da taten uns die Füße nachher ganz schön weh. Wir wurden von einem netten Mann über das Gelände geführt. Er hat uns gezeigt, wie die Häuser früher gebaut wurden. Er hat uns viel über das Leben in der alten Zeit erzählt. Wir konnten in den alten Häusern sehen, wie die Menschen gewohnt, geschlafen und gekocht haben. Später durften wir Hühner füttern und Butter aus Sahne herstellen. Das tollste war anschließend das Toben auf dem Holzpiratenschiff – dass es da ein bisschen geregnet hat, haben wir gar nicht bemerkt.

Das war ein super schöner Ausflug!

Wir als Klasse 1c
Die Rabenklasse am Frühlingstag

Der Rabe Tilo ist unser Klassentier. Tilo geht jeden Tag auf große Reise, denn er darf immer mit einem anderen Kind der Klasse nach Hause. Tilo hat schon eine Menge erlebt.

Gemeinsam mit Tilo haben wir schon eine ganze Menge gelernt.

Ein großes Fest haben wir auch schon gefeiert: St. Martin!
Im großen Martinszug sind wir mit unseren Rabenlaternen durch den ganzen Ort gelaufen und haben Martinslieder gesungen. Nachher waren wir ganz schön geschafft. Dann gab es noch eine Tüte mit Leckereien für jedes Kind und ein Fest auf dem Schulhof mit Püfferchen und Würstchen.

Am 7. Dezember, zu Nikolaus, haben wir  mit unseren Eltern gefrühstückt. Wir haben sie mit Liedern und Gedichten überrascht. Es hat uns allen viel Spaß gemacht.

Ganz jeck waren wir zu Karneval! Da haben wir „Karneval auf dem Eis“ gefeiert. Schön kostümiert haben wir gezeigt, wie gut wir uns schon auf dem Eis bewegen können. Und zu Altweiber sind wir noch einmal mit unseren Verkleidungen in die Schule gekommen. Wir hatte ganz schön Angst, dass uns die vielen Hexen, Feen, Cowboys , Ninjas, Räuber  und alle mehr oder weniger gefährlichen  aussehenden Gestalten uns böse mitspielen würden – aber zuletzt war es zum Glück eine ganz lustige Parade und alle haben zu den fetzigen Liedern kräftig abgetanzt!

Da s Bild zeigt uns am Tag unseres Frühlingsprojektes am Dienstag vor den Osterferien. Wir haben uns intensiv mit der Tulpe beschäftigt. Vorher waren wir im Park und haben geschaut, welche Blumen uns schon den Frühling ankündigen  … und wir haben total viele gefunden: Schneeglöckchen, Krokusse, Narzissen, Hyazinthen nur noch keine Tulpen.

Hier zeigen wir euch unser Tulpen-Leporello. Darauf kann man sehen, wie die Tulpe aus der Zwiebel entsteht.

Und dann freuen wir uns schon auf den 1. Juni. Da gehen wir zur Dorenburg und werden lernen, wie man Butter macht. Das wird bestimmt spannend!!!!!