- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aufgaben für Zuhause - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Jahrgang 1

 

 

Jahrgang 2

 

 

Jahrgang 3

 

 

Jahrgang 4

 

Digitale Pinnwand
mit Infos

Link zum Padlet 1

 

Digitale Pinnwand
mit Infos

Link zum Padlet 2

 

Digitale Pinnwand
mit Infos

Link zum Padlet 3

 

Digitale Pinnwand
mit Infos

Link zum Padlet 4

 

  QR-Code für das Padlet der 1. Klasse  

              

Lesen Sie hier, was in den Klassen so passiert:

Adventsschmuck in der Marien-Apotheke Grefrath

Am 30.11.2020 fand an der GGS Grefrath der Projekttag "Advent" statt, an dem auch Adventsschmuck gebastelt wurde. Eine kleiner Teil davon wurde nun in der Marien-Apotheke ausgestellt.

Wir freuen uns sehr darüber und wünschen auf diesem Wege allen Grefrather Bürgern und insbesondere der Familie Gerhardus und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern noch eine schöne Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und eine gesundes, zufriedenes Jahr 2021.

"Mein Körper gehört mir" - ein Projekt für den Jg. 3 in Kooperation mit der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück

Die Theaterpädagogische Werkstatt hat das 3. Schuljahr nun dreimal besucht.

Mit "Mein Körper gehört mir!" ermutigen sie die Kinder, ihren Nein-Gefühlen uneingeschränkt zu vertrauen, anderen von ihnen zu erzählen und sich Hilfe zu holen.

Es wurden Geschichten direkt aus dem Alltag gezeigt.

Wissen macht stark!

„Kinder, die wissen, wie sie sich in unsicheren Situationen verhalten können, gehen gestärkt durchs Leben. Mit "Mein Körper gehört mir!" vermitteln wir deshalb ganz praktische Strategien. Was kannst du tun, wenn jemand deine körperlichen Grenzen überschreitet? Wie bekomme ich Hilfe bei sexueller Gewalt? „Wenn du ein Nein-Gefühl hast, geh zu jemandem und erzähl ihm davon!” So lautet unsere wichtigste Botschaft. Deshalb nehmen die Kinder am Ende nicht nur Gefühle und Geschichten mit nach Hause, sondern auch eine Telefonnummer, unter der sie Menschen erreichen, die ihnen weiterhelfen können.“

(Homepage der Theaterpädagogischen Werkstatt)

Notbetreuung in der Schule...ist das nicht langweilig?

Notbetreuung in der Grundschule....ist das nicht langweilig?

Oh nein - ganz bestimmt nicht! Die Lehrerinnen und Lehrer im Vormittagsbereich sowie die Erzieherinnen der OGS im Nachmittagsbereich haben sich für die Kinder, die während der Coronakrise in der Schule betreut werden müssen, ein schönes, abwechslungsreiches Programm ausgedacht.

Morgens werden natürlich zuerst die täglichen Arbeitsplan-Aufgaben erledigt. Spätestens nach der Hofpause geht es dann aber los. Mit Spaß und Feuereifer wird im Schulgarten Unkraut gejätet, Laufspiele in der Turnhalle gespielt, Filme geschaut, gemalt und gebastelt, Musik gemacht, Spiele auf Englisch gespielt oder auch Skateboard gefahren.
Der Vormittag vergeht so wie im Flug und im Nachmittagsbereich können die Kinder in der OGS in ihren Kleingruppen ebenfalls spielen, lesen, basteln oder sich einfach auch nur mal ausruhen.

Und es wird wieder einmal deutlich: Wir schaffen das - alles wird gut!

Karneval auf dem Eis

GGS Grefrath - "Helau"....wir feiern Karneval auf dem Eis

Am Samstag, den 15.02.2020 war es endlich wieder soweit. Die Türen zur Eissporthalle öffneten sich für die jecken Kinder und Eltern der GGS Grefrath....
Mit donnerndem "GGS Grefrath – Helau" feierten die Kinder und Eltern des Standortes Grefrath zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern Karneval in der Eissporthalle Grefrath. Es wurde getanzt, geschunkelt und gelacht. Ein Highlight waren sicherlich die Stationen, Slalomhütchen, Torbögen u.v.m. .. "Schade, dass nur einmal im Jahr Karneval ist", meinten die Kinder abschließend, "es macht so viel Spaß!"

Die Waschbären der 1c im Advents- und Weihnachtsfieber

Weihnachtsfeier der Waschbärenklasse am 18.12.2019

Die Kinder der Klasse 1c hatten für Ihre 1. Weihnachtsfeier am 18.12.2019 von 16-18 Uhr in der Schule ihre Eltern und Geschwister eingeladen und ganz viele waren der Einladung gefolgt. Im Flur wurde ein Kaffee- und Kuchen-Buffet aufgebaut, 2 Klassenräume waren weihnachtlich als Cafe`s eingedeckt und im Klassenraum der 1c konnten die Kinder spielen. Hier war auch Platz geschaffen worden, damit die Aufführungen vor Publikum stattfinden konnten.

In den letzten Wochen hatten die Wachbären-Kinder fleißig für ihre Darbietungen geübt. Anfangs war die Nervosität ein wenig zu spüren, doch dann wurden die Kinder immer "mutiger". Zur Einstimmung auf den Nachmittag sangen sie "Dicke rote Kerzen", dabei wurde den Eltern schon ganz warm ums Herz....
Später wurden zwei Gedichte perfekt aufgesagt und ein Lichtertanz aufgeführt. Es war herrlich anzuschauen, wie die kleinen Waschbären mit ihren selbstgebastelten Lichtern in einer einstudierten Choreographie durch die Klasse schritten. Die Familienmitglieder klatschten zum Ende begeistert Beifall.

Den Schlusspunkt setzte das "fetzige" Weihnachtslied "Ich kann nicht mehr warten". Einige mutige Kinder traten als Solisten auf, den Refrain schmetterten jedoch alle Kinder mit viel Freude mit. Besonders die Textstelle "wann ist die Schule aus" hatte es den Kindern angetan :-). Gott sei Dank waren es nach diesem schönen Nachmittag nur noch 2 Tage Schule - dann ging es in die Weihnachtsferien…..

Die Waschbärenklasse im Adventfieber

Endlich ist es soweit....die Kinder der Klasse 1c sind ganz aufgeregt:
Ihre erste Adventszeit in der Schule. Schon morgens Früh drücken sie sich von draußen die Nasen an den Klassenfenstern platt. Sooooo viele Lichter in Form von Schneemännern, der Waschbären-Weihnachtskalender steht gut gefüllt im "Schnee" auf den Fensterbänken und die Plätzchenteller sind schon auf den Tischen.
Heute, am Montag, beginnen die Erstklässler zusammen mit den Klassen 1b und 1c die Adventwoche - alle gemeinsam singen Adventslieder. Danach wird im Klassenverband eine Geschichte vorgelesen, dabei dürfen die Waschbärenkinder ein Adventsmandala malen und die Kekse genießen. Der stimmungsvolle Beginn eines jeden Morgen im Advent. Aber auch im Unterricht spielt der Advent eine große Rolle. Es werden Weihnachtswörter geschrieben, Weihnachtsgeschichten verfasst, verschneite Wege gesucht, eine Weihnachtsfrau gemalt, Lebkuchen gezählt u.v.m.. Schööööön!!!
Der Höhepunkt ist die Weihnachtsfeier am 18.Dezember mit den Eltern. Dazu wird auch ein kleines Programm eingeübt. Alle großen und kleinen Waschbären freuen sich schon sehr darauf...

Die Kinderkonferenz vom Standort Grefrath verteilt 1200€ an die Klassen
Kreismeisterschaften für Nicht-VereinsspielerInnen im Handball

Wir haben einen tollen 2.Platz errungen

Die Handballmannschaft der Kinder ohne Handballvereinserfahrung machten sich am Mittwoch, den 11.12.2019 auf den Weg nach Süchteln zu den Kreismeisterschaften. Nach vier Siegen, einer Niederlage und einem Unentschieden belegte die Mannschaft der GGS Grefrath einen sensationellen 2. Platz.
Von der ganzen Schulgemeinschaft einen "Herzlichen Glückwunsch" an Spieler und Trainer/ Trainerin!

In regelmäßigen Abständen treffen sich 24 Kinder (jeweils zwei von den Klassen gewählte Vertreter) und halten eine Kinderkonferenz ab.

Die Kinder können so

mitdenken
mitreden
mitbestimmen
mitentscheiden
mitgestalten

Dieses Mal durften sie überlegen und entscheiden, was mit dem Gewinn unseres St. Martinsfest geschehen soll. Die Kinder diskutierten und argumentierten großartig, mit dem Ergebnis, dass sie gemeinsam in den Klassen fleißig Ideen gesammelt und demokratisch über ihre Wünsche abgestimmt haben.
Nun gibt es viele neue Bücher für Leseecken, Gesellschaftsspiele, Bälle, Pflanzen, Aquariumszubehör, Spiele für draußen und vieles mehr.
Besonders schön ist, dass die Kinder, ganz in St. Martins Sinne, auch das Teilen nicht vergaßen und einige Beträge an Organisationen wie WWF oder NABU spendeten.

Wunderschöner St.Martinszug mit fröhlicher Feier auf dem Schulhof

Der Zugweg wurde von vielen Grefrathern Bürgern gesäumt, die die Kinder beim Singen unterstützten und ihnen zuwinkten.
Zum Ende des Weges wurde am großen Martins-Feuer die Martinsgeschichte gespielt - gespannt schauten die Kinder dem Feuer sowie St.Martin auf seinem Pferd und dem Bettler zu.
An dieser Stelle auch ein "Herzliches Dankeschön" an den Martinsverein Grefrath, der auch in diesem Jahr den St.Martins-Zug sehr gut organisiert hatte.

Soziale Projekte mit der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück

Die große Nein-Tonne...

... steht mitten im Raum. Gemeinsam mit den beiden Theaterpädagogen überlegen die Kinder der 2. Klassem, wann sie ein Ja- und wann ein  Nein-Gefühl haben. Sich Gedanken darüber zu machen „Wie geht es mir, wenn ...“ ist wichtig. Denn wer seine Gefühle kennt bzw. seinem Gefühl vertrauen kann, kann sich zu einer starken Persönlichkeit entwickeln.

  Es gilt laut NEIN zu sagen, wenn jemand die persönlichen Grenzen überschreitet. Alles, was also ein blödes Gefühl macht, entsorgen die beiden Theaterpädagogen in der großen Nein-Tonne. Wirklich alles? Hm, manche Regeln machen Sinn, auch wenn sie uns nicht gefallen. Zähneputzen zum Beispiel, oder zur vereinbarten Zeit nach Hause kommen. Regeln schützen uns, daher gehören sie nicht in die Tonne.

Mein Körper, der gehört mir allein...

... Du bestimmst über Dein und ich über Mein!
Der Körpersong begleitete den Besuch der Theaterpädagogen zum Präventionsprojekt „Mein Körper gehört mir“, das auch in diesem Schuljahr für die Kinder der 3. Klasse statt fand. Kurze Spielszenen  und spannende Dialoge zwischen den beiden Darstellern und den Kindern wechselten einander ab.   Alltäglichen Situationen werden gespielt und rasch ist deutlich, wann das Kind in der Szene ein Ja- oder ein Nein-Gefühl entwickelt. Sie können beobachten, wie Hilfe gesucht und gefunden wird. Während der Spielszenen werden Ideen der Kinder aufgegriffen. Mitfühlen, mitdenken, mitreden, was kann ich tun und wo finde ich Hilfe - das Wissen darum macht Kinder stark. „Wenn du ein Nein-Gefühl hast, dann gehe zu jemandem und erzähle davon!“ ist neben den drei Fragen, die nun als Plakat in der Klasse hängen, die wichtigste Botschaft.

Die 4c ist auf den Fisch gekommen....

Juhu- wir haben jetzt ein Aquarium!

Die Kinder der Klasse 4c der Gemeinschaftsgrundschule Grefrath wünschten sich Haustiere für ihre Klasse. Nun überreichte Elke Weyers vom Aquaristik-Team des Kempener Raiffeisen-Marktes ein Aquarium + Zubehör an die Klassenlehrerin Heike Peters. Der Raiffeisen-Markt Kempen und die Firma Tetra spendeten das Komplettset an die Grefrather Grundschule. Bald nun können zur großen Freude der Schüler die Fische in die 4c einziehen. Die Kinder warten schon ungeduldig darauf, sich um die Pflege der neuen Mitbewohner zu kümmern.

"Das kleine Wir" kommt zu den Kindern der Waschbärenklasse 1c

"Das kleine Wir kommt in die Klasse 1c"

Schon in der 1.Schulwoche kam das "Kleine Wir" mit Hilfe eines Bilderbuchkinos in die Waschbären-Klasse 1c.
Das "Kleine Wir" freute sich auf die Schule. Dann jedoch wurde es von einigen Kinder geärgert, gehänselt und ausgeschlossen....es fühlte sich ganz klein.

Die Kinder der Klasse 1c konnten die Geschichte sehr gut nachvollziehen und überlegten gemeinsam, was wichtig ist, damit keinem Kind der 1c so etwas passiert.

Herausgekommen sind die Klassenregeln für die 1c, die mit einem Händeabdruck und der eigenhändigen Unterschrift "besiegelt" wurden.

Begeisterte Maler*innen verschönern den Schulhof am Standort Oedt

In einem zweiwöchigen Projekt entwarf die Klasse 3d ein neues Design für die heißbegehrten Schulhofröhren selbst. Klasse 4d und 3e schritten mit Farbwalzen und Pinsel zur Tat, während die 3d dann ihre Entwürfe selbst aufmalten. Auch das Wetter spielte bei 30 Grad in den vergangenen Tagen gut mit. Und die Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen. Seht selbst, wie der Schulhof nun auch bei Regenwetter mit farbenfrohen Röhren glänzt!   

"Mein Körper gehört mir" - ein Projekt für den Jg. 3 in Kooperation mit der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück

Die Theaterpädagogische Werkstatt hat das 3. Schuljahr nun dreimal besucht.

Mit "Mein Körper gehört mir!" ermutigen sie die Kinder, ihren Nein-Gefühlen uneingeschränkt zu vertrauen, anderen von ihnen zu erzählen und sich Hilfe zu holen.

Es wurden Geschichten direkt aus dem Alltag gezeigt.

Wissen macht stark!

„Kinder, die wissen, wie sie sich in unsicheren Situationen verhalten können, gehen gestärkt durchs Leben. Mit "Mein Körper gehört mir!" vermitteln wir deshalb ganz praktische Strategien. Was kannst du tun, wenn jemand deine körperlichen Grenzen überschreitet? Wie bekomme ich Hilfe bei sexueller Gewalt? „Wenn du ein Nein-Gefühl hast, geh zu jemandem und erzähl ihm davon!” So lautet unsere wichtigste Botschaft. Deshalb nehmen die Kinder am Ende nicht nur Gefühle und Geschichten mit nach Hause, sondern auch eine Telefonnummer, unter der sie Menschen erreichen, die ihnen weiterhelfen können.“

(Homepage der Theaterpädagogischen Werkstatt)

Rund um die Kartoffel

Rund um die Kartoffel

Rund um die Kartoffel
Der Jahrgang 3 beschäftigt sich gerade mit der Kartoffel. Wo kommt sie her? Wie sieht die Pflanze aus? Wie wird sie gepflanzt und geerntet? Was gibt es für Gerichte mit Kartoffeln? Die Kinder üben, Rezepte zu schreiben und probieren sie natürlich auch aus. Am Montag, den 5.9.2020, haben die Kinder der Klasse 3d gebackene Kartoffeln und Kräuterdip selber hergestellt. Das war lecker. Die Rezepte zum Nachmachen findet man auf dem Klassenpadlet der 3d. Viel Spaß!

Notbetreuung in der Grundschule ...

... ist das nicht langweilig? Nicht so in Oedt!

Da es morgens noch recht frisch ist, starten wir oftmals erst mit den schulischen Aufgaben. Minuten und Sekunden, Rechengeschichten vom Sportplatz, Wahrscheinlichkeit, Geheimschrift, die Burg Uda - viele spannende Themen für den Kopf. Doch dann wird es Zeit für den sportlichen Ausgleich. Bei schönem Wetter geht es natürlich nach draußen. Die Bewegungswerkstatt bietet eine Menge an Spielmöglichkeiten zum Austoben. Bei schlechtem Wetter darf´s auch auch schon mal ein Disney Film sein. Besonders schön für unsere Mädels: Wenn sie in der Notbetreuung unter sich sind, darf es auch mal ein toller Film  a la “Eisprinzessin“ sein!

Später folgt ein "Happy-Meal“ in der Schulküche mit mitgebrachten Leibspeisen - anschließendes Eistruhen-Plündern nicht ausgeschlossen.

Am Nachmittag gibt’s jede Menge sportliche Angebote: gut, dass unsere Erzieherinnen fit sind, z.B. im Inlinen: so manche Rollen laufen heiß. Spaß haben wir auch zwischendurch beim "wii fit Duell" – eine freundliche Leihgabe unseres Hausmeisters! Und locker auch mit 1,5 Abstand machbar. Am Maltisch oder in der Bastelecke, in der momentan Pompons der Renner sind, findet so manch einer ein wenig Ruhe nach all den Aktivitäten.

Langeweile? Bei uns keine Spur! Wir rocken das!

UDA Helau! - Wir jagen die Vuh in Oedt :-)

Am 20.02.2020 war es wieder soweit: In Oedt wurde Karneval gefeiert :-).

Alle Kinder kamen kostümiert zur Schule. Mit einer großen Polonaise zog das Oedter Kinderprinzenpaar Ole und Mara durch alle Klassen und sammelte alle Jecken ein. In der Aula angekommen erklang als erstes das Vuh-Lied gefolgt von einem donnernden, dreifachen "UDA Helau". Das Kinderprinzenpaar hielt eine spritzige Begrüßungsrede. Anschließend folgten Tanzbeiträge und Witze, jede Klasse hatte etwas vorbereitet. Das war toll!

Nach einer kurzen Stärkung in den Klassen ging es dann zum Vuh-Jagen durch die Oedter Straßen. Wie auch in den vergangenen Jahren durften die Kinder Geschäfte und Familien besuchen und überall leckere Kleinigkeiten einsammeln. Herzlichen Dank an alle, die diesen Tag mitgestalteten  :-) !"

Bühnen-Alarm

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien hieß es wieder "Ab auf die Bühne und dann in die Ferien!".
Pünktlich um 10 Uhr füllte sich unsere Aula wieder mit allen Schulkindern und vielen Gästen. Geboten wurde ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm aus Liedern, Flötenstücken, Gedichten und kleinen Theaterstücken von Kindern aller Jahrgänge. Unsere Akteure auf der Bühne hatten mindestens so viel Spaß wie das Publikum :-)

Klasse 1d im Advent

In der Adventszeit haben wir viele tolle Dinge erlebt. Wir hatten einen ganzen Tag, an dem wir nur etwas zum Thema „Weihnachten“ gemacht haben. In der Turnhalle durften wir herumtoben, eine gefährliche Gletscherspalten hinunterrutschen, und Schneemänner bauen. In der Klasse wurde uns eine Weihnachtsgeschichte vorgelesen und danach haben wir lustige Wackel-Weihnachtsmänner gebastelt. An einem anderen Tag haben wir dann zusammen mit den Mamas und Papas Plätzchen gebacken. Wir haben fleißig Teig geknetet und ausgerollt und am Ende haben wir die Plätzchen ganz bunt verziert.

Advent in der Klasse 2d

Als Plätzchenbäcker waren wir im Advent sehr erfolgreich. Es wurde geknetet, gerollt, ausgestochen, verziert. Nach und nach füllten sich die großen Plätzchendosen, die dann bei unserer Klassenadventfeier auf den Tisch kommen.

Projekttag im Advent

Auf zum großen Wichteldurcheinander am Nordpol ...

Die große NEIN-Tonne...

... steht mitten im Raum. Gemeinsam mit den beiden Theaterpädagogen überlegen die Kinder der 2. Klassem, wann sie ein Ja- und wann ein  Nein-Gefühl haben. Sich Gedanken darüber zu machen „Wie geht es mir, wenn ...“ ist wichtig. Denn wer seine Gefühle kennt bzw. seinem Gefühl vertrauen kann, kann sich zu einer starken Persönlichkeit entwickeln.

  Es gilt laut NEIN zu sagen, wenn jemand die persönlichen Grenzen überschreitet. Alles, was also ein blödes Gefühl macht, entsorgen die beiden Theaterpädagogen in der großen Nein-Tonne. Wirklich alles? Hm, manche Regeln machen Sinn, auch wenn sie uns nicht gefallen. Zähneputzen zum Beispiel, oder zur vereinbarten Zeit nach Hause kommen. Regeln schützen uns, daher gehören sie nicht in die Tonne.

Mein Körper, der gehört mir allein ...

... Du bestimmst über Dein und ich über Mein!
Der Körpersong begleitete den Besuch der Theaterpädagogen zum Präventionsprojekt „Mein Körper gehört mir“, das auch in diesem Schuljahr für die Kinder der 3. Klasse statt fand. Kurze Spielszenen  und spannende Dialoge zwischen den beiden Darstellern und den Kindern wechselten einander ab.   Alltäglichen Situationen werden gespielt und rasch ist deutlich, wann das Kind in der Szene ein Ja- oder ein Nein-Gefühl entwickelt. Sie können beobachten, wie Hilfe gesucht und gefunden wird. Während der Spielszenen werden Ideen der Kinder aufgegriffen. Mitfühlen, mitdenken, mitreden, was kann ich tun und wo finde ich Hilfe - das Wissen darum macht Kinder stark. „Wenn du ein Nein-Gefühl hast, dann gehe zu jemandem und erzähle davon!“ ist neben den drei Fragen, die nun als Plakat in der Klasse hängen, die wichtigste Botschaft.

Radfahrtraining – Sicherheit kannst du lernen

Wir, die Kinder der Klasse 2d, haben am 10.10.2019 auf dem Schulhof ein Radfahrtraining gemacht. Zuerst kontrollierten wir den richtigen Sitz unserer Helme und schauten, ob unsere Fahrräder verkehrssicher sind.

Dann ging das Fahrtraining los.

Wir übten, einhändig zu fahren und uns während der Fahrt umzuschauen, sicher zu bremsen, im Schneckentempo und enge Kurven sowie Slalom zu fahren. Wer mutig war, durfte auch eine Wippe überqueren.

Ernte-Zeit auf der Apfelwiese

Am 24. September hieß es „auf zur Apfel-Ernte” im Naturschutzgarten hinter der Schule. 

Herr Hessler vom NABU gab den Kindern der Klasse 2d eine kurze Einführung über die verschiedenen Apfelsorten. Nach einem kleinen Geschmackstest der Äpfel haben wir mit vollem Tatendrang sowohl mit der Hand als auch mit bereitgestellten Apfelpflückern viele Äpfel gepflückt. Das hat sehr viel Spaß gemacht.
Vielen Dank, Herr Hessler!

Auch die  Kinder der Klasse 1d durften mit Herrn Hessler im NABU-Garten Äpfel pflücken. Das hat sehr viel Spaß gemacht. Später haben wir mit unseren gepflückten Äpfeln sogar selber Apfelmus gemacht. Mhhhh, war das lecker :-)) !